Til Schweiger gibt zwölf Frauen eine Chance, wer packt sie?

Die Mädels stehen mit ihren Koffern am Flugplatz, aber wo ist Til? Da kommt seine Videobotschaft: Hallo Mädels, ich begrüsse euch recht herzlich zu „Mission Hollywood“. Ich freue mich, euch bald in Hollywood zu begrüssen. Während die Girls noch ratlos sind, schleicht sich Til von hinten an, er ist natürlich noch nicht dort. Er wird erst noch drei Frauen zusammen mit seiner Jury, Bernard Hiller und Heiner Lauterbach auslesen, die nicht mitkommen können.

Til meint: „Wir fliegen noch nicht heute. Wir wollen erst noch ein bisschen üben. Ihr fliegt natürlich nach L.A., aber nicht alle.“

Und Bernard Hiller: „Ich kann gleich sehen, wenn ich guck in die Augen, wer hat es und wer nicht…Hollywood ist ein grosser Traum und ich bin gekommen zu sehen, wer von euch hat das Mut zu sein grosser Star in Hollywood.“

Til: „Wir gucken, mit wem wir arbeiten können.“ Die Mädchen bekommen drei Szenen als Vorgabe: „Erstens aus 9½ Wochen: Da ist der geheimnisvolle Unbekannte. Sie traut sich zum ersten Mal, ihn anzumachen. Wer sind nun die Glücklichen: Yesin, Tina, Vanessa.“

Zweite Szene: „Der Kuss zwischen zwei Mädchen. Hast du denn noch nie mit einer Freundin geübt? Das erfahrene Mädchen sagt dem Unerfahrenen: Augen schliessen, üben. Es ist gekennzeichnet, wer was spielt.“

Die rothaarige Friederike: „Ich bin in Nordhessen aufgewachsen, einem Kaff. Ging nach München in die Schauspielschule. Ohne meinen Glauben wäre ich aufgeschmissen. Ich bin den ganzen Tag in Verbindung mit Gott. Das hilft mir, eine Ausstrahlung zu haben, die mehr ist. Ich hab‘ noch nie eine Frau geküsst, das ist erst mal strange.“

Yesin: „Ich mach‘ Dinge, hinter denen ich stehe. Ich würde nie eine Szene machen, wo ich ’ne Frau richtig toll küssen muss.“ Da hat sie aber Glück, dass sie Kim Basinger spielt.

Am nächsten Morgen geht es für die Frauen zum ersten Demobanddreh. „Die Kulisse, das hat mich total beeindruckt. Wir sind total begeistert. Es ist echt wie mitten im Park.“

Nun stösst noch die zwölfte Frau dazu. Die Gruppe ist nicht sehr begeistert. Annika, 26, Berlin fehlte am ersten Tag: „Ich hab‘ ’ne kleine Tochter, die war gestern krank, deshalb bin ich später da.“ Til findet: „Sie hat keinen Text lernen können und muss jetzt dafür tanzen.“

Yesin zieht ihren BH nicht aus. Til findet, es sähe besser aus. Yesin trotzig: „Wenn es wirklich am BH liegt, dann ist es halt so.“

Die dritte Szene ist der Orgasmus von Sally (when Harry met Sally) beim Fastfoodessen. Til: „Du kontrollierst die Szene. Es macht dir Spass, du beherrschst den Typ. Ihr müsst versuchen, eure Persönlichkeit reinzubringen.“

Nessi: „Ich hab‘ den Mund voll Salat gehabt, das war schlechtes Timing.“

Die knutschenden Mädchen. Til: „Setzt euch mal rein.“ „Muss ich essen?“ Til: „Du musst nicht, aber es hilft.“ Prompt verschluckt sich die junge Frau an einer Traube.

Später sagt Til: „Margarita (20) hat wirklich ein paar überraschende Sachen gebracht.“ Zu Friederike (26) und Sabrina: „Auf der Erotikskala ist schon was ausgeschlagen.“

Am nächsten Tag: „Seid ihr tatendurstig? Heute geht ’s zum Casting. So Mädels seid ihr alle fit? Die ersten Minuten sind total wichtig fürs Casting.“

Ein Designer schaut sich die angelegte Kleidung und die Kofferkleidung der Frauen an. Von ihm kommen Sprüche wie: Das geht in ’ne Barbie-Richtung. Sieht aus wie ’ne Religionslehrerin. Ich liebe schwarz, schwarz geht immer.

Til: „Sie darf nicht verkleidet aussehen. Je einfacher die Klamotten, desto eher achte ich auf die Person.“

Til: „Jetzt sind wir am Set von Doctor’s Diary. Wir haben noch keine Idee. In Amerika bekommst du den Text direkt am Casting. In Deutschland bekommst du den Text vorher und kannst dich vorbereiten.“ Die Mädchen müssen direkt loslegen in der Kantine.

Til: „Ich erwarte, erhoffe und wünsche mir, dass die Girls was mitnehmen.“

Friederike gewinnt das Casting. Sie spielt ’ne Hochschwangere, deren Fruchtblase platzt. Am Montag, den 10. August, um 20.15 Uhr ist Friederikes Szene in Doctor’s Diary zu sehen.

Jetzt werden die Kandidatinnen erfahren, wer mitkommt nach L.A. Es werden drei Leute aussen vor bleiben. Til konnte nachts nicht schlafen deswegen. Heiner Lauterbach wird helfen: „Das Wichtigste ist, glaub‘ ich Talent. Ich ziehe meinen Hut vor den Mädchen.“

Til: „Bernard, Heiner und ich werden uns jetzt eure Szenen ansehen und entscheiden. Ihr kommt einzeln herein.“

Miriam-Anna: „Es geht gleich ein Flieger, ob nach L.A. oder Stuttgart?“

Die ersten Frauen kommen alle weiter. Til findet: „Annika (26) ist schon schauspielerisch auf einem sehr hohen Niveau.“ Sie selbst ist von sich auch absolut überzeugt.

Nessi (24) scheidet aus: „es war insgesamt nicht gut genug. Insofern hat ’s dich erwischt.“ Ebenso Maya. Til meint zu ihr: „Ich versuch‘ grad ganz lieb zu gucken. Wir haben uns gemeinsam entschieden, dass du hier bleibst.“ Julia und Nesim müssen als Letzte vor die Jury: „Wir schaffen das. O.K. let‘ s go!“ Til: „Jetzt ist folgendes Problem: Wir haben zwei extrem reizende Mädchen und eine muss dableiben. Die Reizendste bleibt hier: Julia, du kommst nicht mit.“

Til: „Jetzt erwart‘ ich, dass die mit dem Druck schon etwas leichter umgehen können. Ich würde sagen, dass die Besten der Besten in Hollywood sind.“ Fortsetzung nächsten Montag um 20.15 Uhr auf RTL.