Teletubby auf Extasy?
Agi (Aneschka, 17) und Alessandro (22) haben sich beim Casting kennengelernt und gleich ein Duett eingeübt. „So ein Huhn brauchen wir auch morgen, du bist so was von bescheuert, ich liebe dich“, meint Alex. Detlef D! Soost gibt es Agi sogar schriftlich: JA steht auf der A4-Seite, die er vor seinen Kopf hält: „Ich weiss nicht, was du morgens nimmst, nimm Morgen weniger.“ Alessandro dagegen ist nicht weiter, bekommt aber von Michelle den Joker.
Burim (17) aus Siegen wurde bereits abgelehnt, aber er hat eine Fahrgemeinschaft gebildet, ist 700 km gefahren und versucht es hier nochmals und hat Erfolg in Berlin.

Das goldene Mikrofon
Elif (16) sitzt mit ihrer Gitarre vor der Jury: „Natürlich hab ich Talent. Soll ich jetzt was Eigenes vorsingen? „Ich werd‘ dich suchen und dich finden…“ Warum bekommt diese junge Frau nicht gleich einen Plattenvertrag? Hier überspringt sie den Recall, bekommt das goldene Mikrofon und ist direkt in der Entscheidungsshow in Stuttgart. Schon wird sie zur Förderin von Niklas (18), mit dem sie für seinen Recall übt, er hat es locker in den Recall geschafft, wird dort aber arg gebremst (hat er vielleicht zu viel geübt?) und schafft es schliesslich als Last-Chance-Kandidat mit einem Lied von Cassandra Steen ganz am Schluss mit Elif gleichzuziehen.

Der Recall
Detlef meint: „Ich erwarte vom heutigen Tag ähnliche Überraschungen wie gestern.“ Die Womanizer Jonathan (18) und Freund André (16) kommen in den Recall. Dort werden sie getrennt. André muss in die Hoffnungsrunde, Jonathan scheidet aus. Heute will Detlef wissen, was steckt hinter der Fassade dieser jungen Menschen und deckt auf: Agi (17): „ich kenne meinen Vater nicht“. „Einsamkeit kenn ich auch, bringt Künstler hervor“, eine gute Voraussetzung, findet Detlef. Sie ist weiter. Wir hören die Musik von Christina Stürmer (Starmania 2003) „Engel fliegen einsam“:
YouTube Preview Image

Vier Wackelkandidaten müssen zwei Songs in einer Stunde lernen. Als Coach steht ihnen die Sängerin Cassandra Steen zur Seite. „Stadt“ ist der erste Song von ihr, der eingeübt wird. Fünf haben es schon geschafft, vier Mädels und Burim. Zuerst scheidet Janina aus. Schnügel André kommt nicht weiter. Detlef: „Bleib so leuchtend, wie du bist.“ Niklas und Luisa singen um die Entscheidung. Detlef findet: „Niklas, du begräbst deinen Traum.“ Seine Tränen fliessen. „Denn du bist weiter, du hast es geschafft!“ Da freut sich Elif aber sehr und Detlef, der ist so was von stolz auf seine Heimatstadt Berlin.

Kommentar: Da hat unser Leo aber dicke männliche Konkurrenz bekommen. Wir dürfen uns auf weitere starke Auftritte freuen.