Zu wenig Stimmen
Am Schluss der Show vom Freitag standen Massimo und Julian mit den wenigsten Publikumsstimmen da. Während sie auf das Resultat warteten, unterhielten sie sich. Sie hätten gleich ausgemacht, zusammen einen Song zu produzieren. Julian musste gehen und wenn mich nicht alles täuscht, überlegt sich Massimo Schena zu gehen, bevor er in der nächsten Show gegangen wird. Er äussert sich auf der Homepage von „Helden von Morgen“ darüber, dass die Songwahl für ihn nicht gut war und dass er gar gezwungen worden sei über sein religiöses Privatleben zu sprechen, das dann unglücklicherweise in die Show eingearbeitet worden sei.

Österreich am ESC
Julians nächstes Ziel ist der Song Contest, berichtet „Helden von Morgen“ nach seinem Ausscheiden vom Freitag. Österreich war bis jetzt erst einmal auf Platz 1, 1966. Damals sang Udo Jürgens „Merci Chérie“. Die letzte Teilnahme am ESC war 2007. Eric Papilaya belegte mit „Get A Life- Get Alive“ Platz 27. Da meinte jemand im Forum vom ESC: „Österreich hat von der Schweiz 3 von den insgesamt 4 Punkten erhalten und das auch nur weil der Sänger durch Starmania bekannt wurde.“ Die Schweiz wird heuer durch Anna Rossinelli mit „In Love For A While“ in Düsseldorf am Song Contest (ESC) vertreten sein.
YouTube Preview Image

Julian Heidrich: Australian Gate
YouTube Preview Image
Musiker aus Berufung
Mit Fassung trägt Julian sein Ausscheiden bei den HELDEN VON MORGEN. „Ich werde jetzt nach Hause gehen, kurz traurig sein, aber mit der Musik weitermachen. Das ist ein Versprechen“, meint der Wiener, der sich herzlich bei seinen Fans bedankt.

„Musik ist ein Beruf, mit dem man Leute bewegen kann, und dem bleibe ich treu“, erklärt Julian. Sein Ausscheiden führt der 19-Jährige einerseits auf die „extrem starke Konkurrenz“ zurück. Andererseits hätten die Zuschauer vielleicht nicht die Möglichkeit gehabt, ihn besser kennenzulernen. „Ich habe mir bereits vor zwei, drei Wochen gedacht, dass wir nur mehr relativ wenige sind und jeder Einzelne davon ist stark. Deswegen habe ich schon ein bisschen damit gerechnet und gedacht: Nutze die Zeit und hab‘ Spass auf der Bühne. Deswegen habe ich auch gelacht bei meinen Auftritten, weil ich es einfach genossen habe“, sagt Julian.

Wenn der Wiener an die Zeit in der Show zurückdenkt, findet er nur positive Erinnerungen: „Ich konnte mein Lied „Australian Gate“ veröffentlichen und bin in den Charts gelandet. Eigentlich sollte ich jetzt traurig über das Ausscheiden sein, aber alleine durch das Erreichte bin ich es nicht“. Mit „Australian Gate“ hat sich Julian nun für den Song Contest beworben. „Da kommt das Ausscheiden ja nicht zum blödesten Zeitpunkt, denn der Song Contest wird meine nächste Herausforderung“, kann der Ex-Kandidat bereits wieder schmunzeln. Eines verrät Julian noch, nämlich, welche Worte er mit Massimo kurz vor der Entscheidung gewechselt hat: „Wir haben zueinander gesagt: Tun wir uns gegenseitig einen Gefallen und gehen wir mit Stolz und einem Lächeln. Und wir haben uns ausgemacht, gemeinsam einen Song zu produzieren“, verrät Julian. (Quelle: www.heldenvonmorgen.orf.at)

Kommentar
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit einer Niederlage umzugehen. Eine davon ist, ich sage trotzig: „Ihr werdet noch von mir hören!“ Von einem Sänger möchten wir ja etwas hören, das ist an sich nicht schlecht und gerade Julian Heidrich hatte bereits am nächsten Tag die Chance im Moulin Rouge in seiner Heimatstadt Wien aufzutreten. Nun peilt er aber gleich das ganz grosse Ziel an, er möchte am Eurovision Song Contest (ESC) singen. Österreich war 2007 das letzte Mal dabei. Ehrgeiz braucht es, um sich im Musikbusiness zu behaupten. Das Ziel jedoch scheint mir eine Stufe zu hoch. In drei Jahren sei er reif für das erste Album wurde ihm gesagt, da antwortete Julian trotzig: „..warum nicht sofort?“ Es ist Zeit für Ferien. Zeit, das Erlebte setzen zu lassen. Noch ist Österreich interessiert an Julian Heidrich. Julian am ESC ohne eigene CD? Für mich undenkbar, aber ich lass‘ mich gerne überraschen. 🙂

Die nächste Show „Helden von Morgen“ kommt am 7. Januar um 20:15 Uhr auf ORF 1