Bewegte Siegerin
YouTube Preview Image
Der Sieg von Maya Wirz (49) beim grössten Schweizer Talent ist ein positives Signal dafür, dass Menschen, die auch um 50 noch träumen und ihren Traum leben wollen, in der Schweiz durchaus eine Chance und gesellschaftliche Anerkennung bekommen. Die Zuschauer wählten Maya Wirz vor Nina Burri knapp zur Siegerin, die 100’000 Schweizerfranken gewinnt.

Höchste Beweglichkeit
Auch Nina Burri hat einen Traum. Mit 30 geht die Balletttänzerin deshalb nach China und lässt sich zur Kontorsonistin (Schlangenfrau) ausbilden. Leben Live (SF TV) berichtete:
YouTube Preview Image
„That was the beginning of my „contortion-career“. In beijing september 2007- march 2008. Every beginning is hard“ 😉 (Quelle: Nina Burri, Myspace.com)

Beim ersten grössten Schweizer Talent-Casting-Wettbewerb wird Nina Burri zweite. Mit faszinierender Ausstrahlung und scheinbarer Leichtigkeit präsentiert sie ihr Können. Als freischaffende Künstlerin ist sie auf Unterstützung besonders angewiesen, ich hoffe, die wird ihr jetzt auch ausgiebig gewährt!

Auf Facebook und Twitter meldet sie sich folgendermassen:
„Danke an alle eure Messages!!! Ich wurde zweite mit nur 2% Differenz zu Maya Wirz. Knapp daneben, aber ich bin glücklich, so weit gekommen zu sein! 🙂

Natürlich hätten auch die anderen Kandidaten den Sieg verdient, allen gemeinsam ist doch, dass sie für ihren Traum leben. Das lässt hoffen!

Links zu Facebook und twitter
Maya Wirz Schweizer Talent 2011 auf Facebook
Nina Burri auf Twitter
Nina Burri Fanpage auf Facebook
Nina Burri auf MySpace

Bisher erschienen: Die grössten Schweizer Talente: Alles nur gekauft? Maya garantiert nicht!