Tiefer Einblick
Ross singt heute mit seinem Ehepartner Paul Reeves, wie hier im Funclub auf RTL 2 am 14.02.2011:
YouTube Preview Image

und betreibt die Frühstückspension „Little Gables“ in Wallingford on Thames, Oxfordshire, England. Seine Zeit bei Bro’Sis hat er in seiner Biografie verarbeitet:

„Unsere ständige Medien-Präsenz führte dazu, dass ich mich extrem mit meinem Aussehen beschäftigte. Ich war schon immer eitel gewesen, doch jetzt wurde es krankhaft. In den ersten zwei Jahren hatten wir Stylisten, die optisch das Beste aus uns herausholten. Vor unseren ersten Fotoshootings bekamen wir neue Haarschnitte. Ich ließ mir die Zähne aufhellen und ging ins Solarium, um meine englische Blässe loszuwerden. Auch trainierten wir alle sechs im Fitnessstudio, um Kondition und Kraft für die Auftritte zu tanken und um optisch eine gute Figur zu machen. Ich wollte Vorbild sein. Bewundert werden. Allerdings gab es Zeiten, in denen ich mit dem Druck, immer perfekt sein zu müssen, nicht klar kam. Ich wurde extrem kritisch mir selbst gegenüber, sah jeden noch so kleinen Makel als großes Problem. Jeder Pickel wurde zu einer Katastrophe. Es störte mich plötzlich ungemein, dass mein linkes Ohr größer als das rechte ist. Meine Haare waren mir zu stumpf, und ich hasste den Ausschlag auf meinem Körper, der sich vom vielen Schwitzen auf der Bühne gebildet hatte. Es gab Zeiten, da konnte ich nicht in den Spiegel gucken, weil ich dachte, ich entspräche nicht dem Idealbild. „Wie kann ich ein Vorbild sein, wenn ich mich selbst nicht mag?“ fragte ich mich. Jedes Gramm mehr auf der Waage trieb mir den Angstschweiß auf die Stirn. Ich war zu Bro’Sis-Zeiten nie dick, fühlte mich aber so, nachdem ein Fan zu mir gesagt hatte, ich hätte wohl ein paar Kilo zugenommen. Also bestellte ich mir eines Tages rezeptfreie Pillen, die ich in einer TV-Werbung gesehen hatte. Appetitzügler, die das Hungergefühl unterdrücken sollten. Eine Zeit lang aß ich tatsächlich weniger, obwohl ich nicht glaube, dass die Pillen etwas damit zu tun hatten. Es dauerte nicht lange, und ich bekam einen nicht mehr enden wollenden Durchfall. Ich fühlte mich elend, hatte Panikanfälle, wenn keine Toilette in der Nähe war.“

aus „The Inside Me“, Machtwort-Verlag 2007

Am Pfingstmontag, 13. Juni 2011 kochte Ross im ZDF-Fernsehgarten: Video: der Dschungel kocht heute bei uns. Inzwischen ist er wieder glücklich nach England zurückgekehrt.

Ross Antony auf Facebook
B & B Little Gables auf Facebook
Kabel 1: die Promi-Heimwerker auf Facebook

Kabel 1, Die Promi-Heimwerker vom 20. bis 24. Juni 2011 um 18.45 Uhr: Vom Roten Teppich aufs Heimwerker-Parkett.
Ross Antony baut mit Super-Heimwerker Ken eine Kücheneckbank aus Holz für sein Zuhause in Siegburg bei Bonn. Freitag, 24. Juni, 18.45 Uhr auf kabeleins.